gaschassa

Ältere Leserinnen und Leser erinnern sich bestimmt an unsere Serie zum Thema rote Prachtbauten. Doch nicht nur rot steht Gebäuden gut, blau ebenso. Blau wird man übrigens auch, wenn man zuviel von dem in diesem Museum ausgestellten Gegenstand kostet. Aber schauen Sie selbst.



heissewasserbau

In Mexikos Städten wohnen bekanntlich viele Menschen. Und deswegen wird der Platz immer weniger. Wenn deswegen so tolle Reihenhäuser gebaut werden, ist das jedoch gar nicht so schlecht wie das Beispiel von Plastik Arquitectos in der Stadt Aguascalientes zeigt.
Unser aller Liebling Shigeru Ban gewinnt endlich den Pritzkerpreis!

Shigeru Ban

Kaum einer baut luftiger, kaum einer hat einen schöneren Schnauz als der Meister des «humanen und ökologischen Bauens». Herzliche Gratulation, wir freuen uns auf die Schnecke in Biel.
formosa

Rot ist auch heute noch die dominierende Farbe im Archiblog. Falls Sie gerade eine tolle Wohnung in West Hollywood suchen, haben wir einen Tipp für Sie: Formosa 1140 von Lorcan O’Herlihy Architects.
towersbarcelona

Auch die Japaner können roter Häuser. Sogar in Europa: Porta Fira Towers des japanischen Architekten Toyo Ito in Barcelona.
theshed

Weiter geht es in der Serie der roten Gebäude. Heute mit "The Shed at the National Theatre" in London. Die temporäre Theaterbühne wertet den benachbarten Betonbau farblich tatsächlich auf. Hier.

saragossarouge

Weil es draussen immer noch grau ist, präsentieren wir Ihnen einen weiteren roten Farbklecks: Die Neuropsychologische Klinik in Saragossa. Gebaut vom Architekten José Javier Gallardo. In diesem Gebäude wohnen jugendliche Patienten. Die unterschiedlichen Dachformen weisen auf die Aktivitäten in den Räumen darunter hin. Unter spitzen Dächern befinden sich Gemeinschaftsräume, geschlafen wird unter einem Flachdach. Wala.


casa do artes

Gegen graues Regenwetter helfen satte Farbtöne. Obwohl es in Portugal vergleichsweise doch eher selten trübe ist, überzeugen die Lusitaner mit einem roten Prachtbau. Die Casa das Artes in Miranda do Corvo.

Passt (5)

Was macht man mit einer Autobahnbrücke, die nicht mehr gebraucht wird? Man hängt an jeden Pfeiler eine Schachtel und fertig ist das Wohn- und Bürogebäude. Dies finden zumindest die Investoren Albert Egenolf und Marcel Kremer, die die Limburger Autobahnbrücke über dem Lahntal zur „Brücke der Zukunft“ umbauen wollen. Denn der Bund will das 1964 fertiggestellte Bauwerk in Kürze abreißen und durch einen Neubau ersetzen. Hier.



limburgerbruecke

Passt (4)

Auch heute begrüsssen wir Sie hier im Archiblog, wo es diese Woche um Schachteln geht.

Die heutige Schachtel befindet sich in Shenzhen und dort haben OMA grad eben den Neubau der Börse fertiggestellt. Als Wolkenkratzer mit Minirock bezeichnet man dort das Bauwerk.

OMA Shenzhen
Beiträge 1 - 10 / 618