Zappapapi, Zappamami, Zappa (v.l.n.r.)

Auch vom LIFE

Nutzloses Design

Dingding

Was ist das?

Weiter ...

Glück
Was ist europäische Architektur und Bauweise?

Es wäre falsch, der Europäischen Architektur nur ein einziges Material oder eine einzige Bauweise zuzuschreiben. Nichtsdestotrotz können wir mit Recht behaupten, dass die gebaute Umwelt in ganz Europa über Jahrhunderte hinweg durch Mauer- und Dachziegel geformt und geprägt wurde. Generationen europäischer Architekten, Designer, Maurer und Dachdecker haben sie genutzt, um Dörfer und Städte zu bauen.

Es ist kein Zufall, dass Ziegel derart weit verbreitet sind; die Europäer sind sich seit Jahrhunderten der technischen und ästhetischen Qualitäten von Baukeramikprodukten bewusst. Durch ihre Einsatzflexibilität konnten sie neuen Techniken und Baumethoden angepasst werden. Neue Farben und Formen und die ständige Verbesserung der technischen Leistungen forderte die Architekten heraus.

Da sich das europäische Bauen stetig entwickelt, werden auch Keramikprodukte ständig weiterentwickelt. Durch Innovationen ist es möglich, den Ansprüchen des 21. Jahrhunderts gerecht zu werden, und gleichzeitig unser kulturelles Erbe zu bewahren.

KERAMIKPRODUKTE BILDEN DIE BASIS DER EUROPÄISCHEN BAUTRADITION!
Sie sind das Bindeglied zwischen unserem architektonischen Erbe und unserer Zukunft!


Ziegelverband
DNADNS

Ein Zürcher Bauexperte ist «froh», dass der Roche-Turm nicht gebaut wird. Das Projekt sei städtebaulich nicht haltbar und plump. Die Basler Star-Architekten schlagen zurück.


Hier lesen sie bitte das Neuigkeitennetz_Original. Folgendes passierte jetzt. Die Architekturgötter aus Basel sind leicht angenervt:

Gegenüber 20 Minuten nimmt Architekt Jacques Herzog Stellung: «Das Vorgehen dieses Herrn ist seltsam und höchst unprofessionell. Will er sich selbst wichtig machen?», fragt Herzog. «Jedenfalls war er nie ins Projekt involviert und hat darum überhaupt keine Kenntnis davon. Man kann auch sagen, er hat schlicht und einfach keine Ahnung», so Herzog weiter.

Womit er natürlich VOLLKOMMEN Recht hat. Man kann Projekte nur beurteilen, wenn man involviert ist und Kenntnis davon hat. Im besonderen, was die städtebaulichen Aspekte daran betreffen.


Fazit:
Wir sind alle Banausen und Hdm's Baukunst unwürdig!
Das Fotoreportage-Magazin LIFE gibt es bekanntlich leider nicht mehr. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich auf diesen Artikel gestossen bin. Na dann suchen Sie mal schön!

Ma chè fa?

Googles Auswahl ist allerdings ziemlich dürftig: Krieg, Indianer und Disney, wer will das schon. Beachten Sie deshalb den Hinweis: Add «source:life» to any Google image search and search only the LIFE photo archive. Wie es der Zufall will, habe ich zum Beispiel nach Loren gesucht.
Es gibt einen neuen StarTrek Film. Hier der Trailer. Ich mag StarTrek und freue mich sehr.


Der Spiegel zeigt hässliche Gebäude. So zum Beispiel dieses da

*würg*

von Peter Zumthor. Ein "ausdrucksloses, modernistisches Etwas", kritisiert Leser Tim Gerdes, das sich nicht in das historische Stadtbild einfüge.


Hier mein Favorit:

also das ist ja wirklich auch furchtbar schrecklich

Soulwax

Am Samstag in der Reitschule. Wer nicht hingeht, der verpasst. Aber mächtig.


Auch Roche mag nicht mehr bauen.



Von diesem Neuigkeitennetz.
Oléolé FinanzkriseDer 118-stöckige Wolkenkratzer sollte 612 Meter hoch werden. Es sollte Europas höchstes Gebäude und damit ein Symbol für den wirtschaftlichen Erfolg Russlands werden – doch nun wurden die Bauarbeiten am Russian Tower in Moskau angesichts der Finanzkrise vorerst ausgesetzt.

Die Umstände hätten ihn zu einem Stopp einer ganzen Reihe von Projekten gezwungen, sagte der Milliardär Schalwa Tschigirinski am Freitag.

He told Interfax, one of Russia's most trusted news agencies, that Russian Land projects had "suffered" from being directed at the "super-luxury" segment of the market.

"Our problem is that we cannot carry out these projects in the current economic situation and given the current state of financial institutions in the country and abroad," he said.

"The interest rate is high and there are no credit resources."


Das von dem britischen Star-Architekten Norman Foster entworfene pyramidenförmige Hochhaus sollte das zweitgrösste in der Welt werden. Sollte.

BBC NEWS

Ah, und hier noch was.
Beiträge 1 - 10 / 41